Schmetterlings Schule

Unter diesem Motto steht das Projekt „Schmetterlingsreich“, in dem innerhalb von 2 Jahren allerlei Aktionen dazu führen sollen, dass in ganz Österreich wieder mehr bunte Schmetterlinge auf Wiesen, Hainen und in Wäldern fliegen.

Wusstet ihr, dass Österreich eines der Länder Europas mit der höchsten Schmetterlingsvielfalt ist? Über 4.000 Schmetterlingsarten aus 78 Familien sind bekannt, davon sind 208 Tagfalter. Die Schmetterlingsvielfalt sinkt jedoch dramatisch, mehr als 50 % sind bedroht, rund 15 % stark gefährdet oder vom Aussterben bedroht und etwa 2 % sind bereits ausgestorben. Die größte Gefährdung für Schmetterlinge stellen der Verlust und die Veränderung ihrer Lebensräume dar, beispielsweise durch intensive Landwirtschaft, Aufforstungen, Verbauungen, das Verschwinden extensiver Beweidungsmethoden, Lichtverschmutzung und noch einiges mehr.

An acht verschiedenen Standorten in ganz Österreich wird in diesem Projekt deswegen direkt Hand angelegt, um langfristig gesicherte Lebensräume für gefährdete Tagfalterarten zu schaffen. Auf den Flächen wird entbuscht, Nahrungspflanzen für Schmetterlinge werden angepflanzt oder ausgesät, um möglichst viel Lebensraum und auch Korridore entstehen zu lassen. Wo es notwendig ist, werden auch bestimmte Arten gezüchtet und wieder frei gelassen. Das kommt auch vielen anderen Insekten wie Erdbienen, Wildbienen, Wespen und Hummeln sowie Vögeln und Kleinsäugern zugute. Denn Schmetterlingsschutz ist Biodiversitätsschutz!

Neben den aktiven Maßnahmen auf den Flächen gibt es auch ein buntes Programm zum Mitmachen für alle, denn unser Projekt ist auch eine Schmetterlingsschule – für Kinder, Jugendliche, Erwachsene um über Schmetterlinge und deren Schutz zu lernen, und für die Schmetterlinge selbst, die vom Ei zur Raupe und zum Schmetterling heranwachsen und dann lernen, in dem für sie verbesserten Lebensraum zu fliegen. Wir bieten Workshops und Exkursionen für Schulen, eine Schmetterlingstour durch ganz Österreich und viele online Angebote auf dieser Website an. Schaut einfach immer wieder vorbei, und checkt, welche Veranstaltungen es gerade so gibt!

Natürlich schauen wir in unserem Projekt auch, wie sich die von uns gepflegten Lebensräume und die Schmetterlingspopulationen entwickeln – und das machen wir mit Schmetterlingshunden! Denn wie ihr wahrscheinlich wisst, haben Hunde eine sehr viel feinere Nase als wir Menschen und sie können damit sogar die Raupen der verschiedenen Schmetterlingsarten aufspüren! Mehr dazu lest ihr hier.

Diese Arten unterstützen wir mit unserem Projekt: Brauner-Perlmutterfalter, Aurorafalter, Baumweißling, Sechsfleck-Widderchen, Mohrenfalter, Hochmoor-Gelbling, Gelbringfalter, Goldene Acht, Bläulinge, Großer Eisvogel, Kaisermantel, Kleiner Eisvogel, Kleiner Fuchs, Landkärtchen, Perlmutterfalter, Schachbrett, Scheckenfalter, Schillerfalter, Schwalbenschwanz, Schwarzer Apollo, Segelfalter, Tagfpauenauge, Trauermantel, Zitronenmantel und noch viele mehr. Einige Arten stellen wir euch in unseren Artenportraits genauer vor.

Wir freuen uns, wenn ihr Teil unseres Projekts werdet und uns helft, die Schmetterlinge wieder zum Fliegen zu bringen!

Translate »
%d Bloggern gefällt das: